Wer kann am längsten … 2020

Zum traditionellen Wettbewerb um Ruhm und Ehre «Wer kann am längsten …» fanden sich, trotz kühlen, aber trockenem Wetter, 4 Piloten ein.


Erwin , mit top Material sauberem Start und einzigartiger Flugtaktik, immer vorne dabei, erreichte die zweitmeiste Flugzeit und zweitmeiste Motorlaufzeit. Da verliess ihn leider das Losglück. Somit  1.Platz um Ruhm und Ehre. Der Neuling, Tomas Grütter, erwischte zwei der wenigen thermischen Aufwinde, die sein Modell auf 250m, und nur ein paar Minuten später auf 367m empor hoben.   Sieg in der Kategorie Überhöhung. Georges musste mit seinem XY-Modell an den Start, da sein A-Modell in der Aufwärmrunde einen technischen Defekt aufwies. Mit dem Bronco erreichte Georges auf Anhieb die längste Motorlaufzeit in der Geschichte dieses Wettbewerbs, 13Min,  1.Platz in der Disziplin Motorlaufzeit. Vom Pechvogel zum Glückspilz, Georges zog das Los mit der höchsten Landezahl und durfte den begehrten Pokal in den Händen halten! Tom Gygax , mit seinem Stromer nicht optimal für dieses Wetter ausgerüstet, etwas zu schwer, versuchte mit einer angepassten Motor-Gleit-Fall-Taktik das Übergewicht des Modells auszunutzen, was ihm überraschenderweise gelang.  1. Platz in der Kombinationswertung Flug/Motor.

Danke den Piloten die trotz kühlen Temperaturen, Wurmerde, fehlenden Heissgetränken und Pandemie auf das Plätzli getraut haben, und mit etwas Vereinsleben gegen den Unmut und negative Tendenzen anzukämpfen.

Es war ein toller Saisonabschluss.

Tom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.